Your search results

Siegchancen für Wiesbadener Rennfahrer ?

Posted by Munoz on 26. August 2019
| 0

8. Wiesbadener City Kriterium mit über 150 Startern

Wiesbaden, 5.6.2011 Zum 8. Mal kämpfen über 150 Rennfahrer der Nachwuchsklassen Schüler U13, U15, Jugend U17 und Junioren U19, sowie Elitefahrer C und A/B beim Wiesbadener Citykriterium um Siege und Platzierungen. Das Rennen im Rahmen der Wiesbadener Fun- Sporttage wird organisiert und veranstaltet vom RSC Wiesbaden. Es ist im Zentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden der Höhepunkt im Wiesbadener Straßenrennsport. Der 900 Meter lange Kurs rund um die Marktkirche ist mit seinen engen Kurven und Kopfsteinpflasterpassagen nicht nur konditionell , sondern auch technisch eine echte Herausforderung für die Fahrer. Zufallssieger wird es nicht geben.
Auf Grund der Terminüberschneidung mit den Deutschen MTB Meisterschaften in Albstadt, schickt der sportliche Leiter des RSC Wiesbaden Reinhard Kronier mit Leander Spiekermann, Leon Pfeifer (beide Schüler U15) , Christopher Henning, Calvin Armstrong, Till Hammer, Tim Schröder, Joshua Miller (alle Jugend U17) und Florian Görlich (Junioren U19) ausschließlich Sportler in die Rennen die bisher noch nicht ganz so erfolgreich waren wie ihre großen Vorbilder , dem zweifachen Deutschen Meister Wenzel Böhm- Gräber (U23), dem Süddeutschen Meister Tobias Bremser(U19), den mehrfachen Landesmeistern Laurenz Richter und Björn Traenckner (beide U15). So bleibt es einer jungen Dame vorbehalten als Aspirantin auf einen Podiumsplatz für den RSC Wiesbaden ins Rennen zu gehen. Laura Everts die bei den Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Offenbach/ Pfalz bereits mit dem 3. Platz in der Schülerklasse U13 das Podium schmücken durfte wir auf dem Wiesbadener Stadtkurs ihren Heimvorteil nicht ungenutzt lassen.

Die größten Teilnehmerfelder werden die Eliterennfahrer C mit nahezu 80 Fahrern und das Hauptrennen der Elite A/B mit circa 60 Fahrern stellen. Hier wird sicherlich der ehemalige Cross Nationalfahrer Sascha Wagner vorne in der Ergebnisliste zu finden sein, Tim Uhl ist der stärkste heimische Fahrer. In einer Hobby-/Jedermannklasse können auch Freizeitsportler „Rennluft“ schnuppern.
Sehr erfreut ist der 1. Vorsitzende des Clubs, Jürgen Gräber dass mit dem Immobilienunternehmen van Ham ein neuer Sponsor gefunden wurde, der den RSC Wiesbaden in den nächsten Jahren finanziell unterstützen wird. Die Stadt Wiesbaden fördert zudem die mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsarbeit des RSC Wiesbaden und das City Kriterium wie in den Jahren zuvor.

Mit dem Aktionsbündnis „Wiesbaden … gewinnt fair!“ wird der RSC Wiesbaden in Kooperation mit der Landeshauptstadt Wiesbaden beim City Kriterium einen Beitrag zur Dopingbekämpfung mit Informationsmaterialien leisten.

Leave a Reply

Compare Listings